Unser Leder

Auf die Qualität kommt es an

Um qualitätsvolle Sättel bauen zu können, braucht es qualitätsvolles Leder!

Daher verwenden wir nur qualitätsvolles offenporiges Leder und kein Leder mit künstlicher Zurichtung, damit Sie ein lebenslang Freude mit ihrem Sattel haben können.

 

Behaupten kann man ja bekanntlich viel, daher finden Sie auf unserer Instagram Seite im Highlight "Leder-Test" einen Einblick, was es für einen Unterschied zwischen dem von uns verwendten offenporigem Leder und dem herkömmlichen Sattelleder machen kann, was üblicherweise verwendet wird.

 

 

Lederarten und ihre Eigenschaften

Nicht alle Leder können überall verbaut und verarbeitet werden. Es gibt drei verschiedene Arten bei uns mit folgenden Eigenschaften:

 

Festes Leder

Feste Leder sind besonders widerstandsfähig und robust. Sie können daher nicht für alle Teile des Sattels verwendet werden. Genutzt werden sie für die kleine Tasche, den Halbmond, den Profibesatz als Schlagschutz und natürlich für ein festes Sattelblatt ohne Doublierung.

 

Bezugsleder

Bezugsleder eigene sich für die Sitzfläche, den Halbmond, den Rahmen, die Schnur, verschiedene Einlagen (z.B. kleine Tasche oder Einlagen im Halbmond), die Knielage und für die komplette Doublierung des Sattels. Eine Doublierung verleiht zusätzlichen Grip und fühlt sich daher sehr weich und angenehm an.

 

 

Zierleder

Zierleder können als Akzente fast überall verbaut werden. Üblicherweise werden sie zur Verzierung des Sattels für den Halbmond in vielen verschiedenen Varianten, Rahmen, Schnur, Kammerleder und als Einlage für die kleine Tasche als Griptascheneinlage, sowie zur Verzierung der Steigbügelriemenschlaufe verwendet.

 

Farbvielfalt und Entscheidungshilfe

Zur Auswahl stehen Ihnen über 100 verschiedene Leder! Aber keine Panik: Bei der Sattelanprobe bekommen Sie bei Bestellung eines Sattels genug Zeit Ihr Satteldesign zu entwerfen. Sollten Sie dies lieber in Ruhe zu Hause mit eigenen Lederproben tun wollen, sprechen Sie uns gerne auf unsere Premium Box an.

 

 

Lederpflegeanleitung

Lederpflege

Da wir mit offenporigem, ohne Farbschicht überzogenem Leder arbeiten, ist es wichtig, dass der Sattel zunächst mit einem feuchten Tuch an einem warmen Ort von oberflächigem Schmutz befreit wird.

Der warme Ort ist deshalb wichtig, da sich die Poren des Leders nur öffnen können, wenn es war, ist und somit das Schimmeln des Leders verhindert werden kann.

Falls Sie Sattelseife verwenden möchten, achten Sie darauf, dass sie KEIN Glycerin enthält, da dies die Poren des Leders versiegelt und somit das Leder austrocknen kann. Wir empfehlen das Leder einfach mit eine war, angefeuchteten Tuch abzureiben, damit Schmutz- und Schweißreste entfernt werden. Dies reicht zur Vorbereitung der Lederpflege völlig aus.

 

Nachdem das Leder nun vorbereitet ist, empfehlen wir unser Philimar Lederfett aufzutragen. Alternativ kann hier auch Lederöl für affenporiges Leder verwendet werden. Wichtig ist hierbei, dass das Leder noch etwas feucht (nicht nass) ist, damit die Feuchtigkeit mit aufgenommen werden kann und ein Austrocknen, das zu Rissen führt, verhindert wird. Ein Nachpolieren ist nicht nötig. Sparen Sie bei der Pflege Zierleder, Gurtstrippen und Steigbügelriemen aus.

 

Häufigkeit 

Wie Häufig Sie das Leder pflegen sollten, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Häufigkeit der Benutzung, Grad der Verschmutzung, der Lagerung und oftmals auch der Jahreszeit. Es empfiehlt sich alle acht Wochen den Pflegezustand des Sattels zu überprüfen und hier vor allem auch auf Schweißrückstände und Verschmutzungen zu achten. Denn diese entziehen dem Barrel Feuchtigkeit, die dann wieder zugeführt werden muss. Wirkt euer Sattel durstig, sollten Sie ihn pflegen. Wirkt er frisch und geschmeidig, können Sie noch etwas mit der Pflege warten.

 

Wenn Sie unsicher sein sollten, fragen Sie uns gerne an Ihrem Kontrolltermin auch zum Pflegezustand Ihres Sattels.

 


Copyright 2011 Reitsportsattlerei Philimar GmbH 

 


Bewertungen

Kommentare: 9
  • #9

    Daniela.attorf@aon.at (Montag, 06 Dezember 2021 21:53)

    Guten Tag
    Wir haben bereits Zügel und Sattelgurt von Ihnen und sind von der Qualität Ihrer Produkte sehr angetan.
    Allerdings sind wir in der Nähe von Wien/ Österreich zuhause.
    Wie sehen unsere Möglichkeiten aus, an einen Philimarsattel zu kommen, bzw natürlich auch, womit müssen wir preislich rechnen.
    Man muss zumindest versuchen, seine Träume zu realisieren.
    Lg Daniela Attorf

  • #8

    Dorit Schulz (Freitag, 19 November 2021 08:54)

    Hallo
    Ich habe Interesse an einem Dressursattel und hätte gerne einen Termin für eine Beratung/ Messung. Ich komme aus NRW , mein Pferd steht in 33442 Langenberg.
    Es ist eine 14 Jährige Westfalen Stute , die leider schon schlechte Erfahrungen mit Sätteln hat.
    Mit freundlichen Grüßen
    D.Schulz

  • #7

    Chantal Kloß (Freitag, 03 September 2021 18:00)

    Hallo,
    Wie würde es mit der Bezahlung aus sehen bei Ihnen?
    LG

  • #6

    Julia Moll (Donnerstag, 02 September 2021 17:07)

    Guten Tag,
    ich habe Interesse an einem Maßsattel für meinen Spanier. Kommt ihr auch nach Hamburg / Schleswig Holstein oder habt Ihr einen Ansprechpartner für dieses Gebiet?
    Gruß Julia Moll

  • #5

    alina riley (Montag, 31 Mai 2021 16:14)

    Einfach super zufrieden seit 2016! Einwandfreie Arbeit an und mit meinen Pferden! Gibt jetzt bald den dritten Sattel aus Überzeugung.

  • #4

    Julia (Freitag, 18 Dezember 2020 21:01)

    Wenn ihr überlegt und könnt, dann tut es!
    Ich habe meinen Philimar-Sattel jetzt seit etwas über einem Jahr und kann nur sagen: nie wieder ein anderer Sattel. Ich hatte viele Jahre einen anderen Sattel auf meinem sehr kurzem Endmaßpony. Dieser passte gut, aber ich wollte einfach gerne einen neuen, nach fast 15 Jahren.
    Also beschäftige ich mich intensiv mit dem Sattelthema und schnell wurde klar: ich möchte etwas individuelles. Mehrere Sattler standen zur Wahl und nach dem Telefonat mit Philimar war klar: muss ich testen!
    Und, was soll ich sagen: das Probereiten überzeugte mich vollkommen, sodass ich sofort einen neuen Sattel bestelle. Bei der Farbwahl stand Philipp geduldig und hervorragend beratend zur Seite.
    Leute, diese Sattel ist eine Wohltat für euren Hintern, ihr wollt nichts anderes mehr! Und das Wichtigste ist: mein Pony läuft sooooo geschmeidig damit. Ich hätte das vorher nicht für möglich gehalten. Aber es ist so.
    Also: wenn ihr könnt, dann tut es :-).
    Ps: Meine Chiropraktikerin hat bei der letzten Sattelkontrolle nach dem Hersteller gefragt, weil sie total begeistert von dem Teil war und dankbar über Empfehlungen für Kunden ist ;-).







  • #3

    Katja (Samstag, 25 Juli 2020 11:40)

    Seit 3 Monaten bin ich nun stolze Besitzerin eines wunderschönen Philimarsattels. Vergangenes Jahr hatte ich die Hoffnung schon fast verloren, dass wir irgendwann einen passenden Sattel für meine Prinzessin finden. Wir hatten zahlreiche Sattler da und haben sehr viele Sättel ausprobiert, doch keiner wollte passen. Als mir dann Philimar empfohlen wurde, dachte ich nicht, dass wir fündig werden, denn die Optik von meinem Sattel war mir eigentlich egal und ich dachte bei Philimar liegt der Fokus darauf. Doch schon nach den ersten Minuten im Probesattel war ich hellauf begeistert, das Sitzgefühl ist einzigartig, man spürt jede Bewegung des Pferdes, das sich völlig frei unter einem bewegen kann.
    Mit unserem neuen Sattel habe ich auch ein neues Pferd bekommen. Der Rücken meines Pferdes ist seither nicht mehr schmerzempfindlich, es gibt keine Verhärtungen mehr und sie baut konstant Muskulatur auf. Beim Reiten ist sie nicht mehr wieder zuerkennen, sie ist nicht mehr triebig, steif und klemmig, sondern super motiviert und zeigt ganz andere Gänge.
    Vielen lieben Dank an das Team Philimar, Ihr leistet eine wahnsinnig gute Arbeit! Niemals hätte ich mit einem solchen Ergebnis gerechnet und dann gibt es auch noch den Bonus mit der tollen Optik.
    Danke Danke Danke!!!!

  • #2

    Ilona Hofmann (Freitag, 21 Februar 2020 11:39)

    Seit Dezember bin ich stolze Besitzerin eines wunderschönen Philimarsattels. Ich bin über die tolle Arbeit, den Sitzkomfort und das super nette und engagierte Philimar Team einfach nur begeistert und auch mein Pferdemädchen freut sich über den perfekt angepassten Sattel. Im Februar haben wir dann noch die passende Trense und den Sattelgurt von Philimar erhalten - ebenfalls wunderschön, sitzt beides perfekt und ist ein toller Hingucker. Da meiner Stute keine Trense in den üblichen Standardgrößen passt, genießt sie das endlich auf ihren Kopf passende, superweiche Zaumzeug besonders. Ein großes Lob an Philipp, Julia und das gesamte Team!!!!

  • #1

    Marion (Dienstag, 14 Januar 2020 17:03)

    Ein Loblied auf Eure Sättel:
    ....für mich gibts nichts Vergleichbares!

    Mit Philimar sitzt du ganz wunderbar, egal ob in schwarz oder auch „tiger“ ..du legst ihn auf, reitest an und fühlst dich wie ein Sieger.
    Das Reitgefühl in jedem Sattel gleich, im Philimar sitzt Du korrekt und butterweich. Ein tiefer Sitz, ein ruhiges Bein, auch für den Pferderücken superfein!
    Ab heute nur noch .... das ist klar.... der Sattel von der Firma Philimar ���
    Velours und Leder extra fein,
    So soll ein Sattelträumchen sein.
    Ein Philimar zu reiten Tag für Tag,
    Das ist, was der Reiter mag.
    Service und Beratung top,
    Alles and‘re ist der reine Flop.
    Sitzt du einmal in dem Sattel drin,
    Macht alles and‘ re gar kein Sinn.
    Ich empfehl den Sattel ganz und gar...
    Für mich nichts andres als ein Philimar.

So finden Sie uns


Reitsportsattlerei Philimar GmbH

Am Willerwald 1

66957 Obersimten 

 

Tel: +49 (0) 6331-2160560


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.